gegen TTIP, CETA und TiSA

Jede(r) kann etwas tun!

Suche Menü

Globaler Aktionstag gegen TTIP & Co. in Bielefeld

  • demo-18-4-cs-01
  • demo-18-4-cs-02
  • demo-18-4-cs-03
  • demo-18-4-cs-04
  • demo-18-4-cs-05
  • demo-18-4-cs-06
  • demo-18-4-js-01
  • demo-18-4-js-02
 
 

Bundesweit protestierten am 18. April Zehntausende gegen die Freihandelsabkommen. In der Bielefelder Innenstadt kamen 450 Menschen zur Demonstration und Kundgebung zusammen. Unter dem Motto »Mensch und Planet vor Profit« forderten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mehr soziale Gerechtigkeit und Klimaschutz statt mehr Macht für die Konzerne.

Der bunte Demonstrationszug ging von der Altstädterkirche bis zum Jahnplatz. In den Redebeiträgen der Kundgebung wurde auf die Gefahr der Handelsabkommen für Demokratie, öffentliche Daseinsfürsorge, Datensicherheit und Umweltschutz hingewiesen. Die Redner traten für einen sofortigen Verhandlungsstopp ein. Es sprachen Dirk Toepper (DGB Bielefeld), Britta Haßelmann (Bündnis90/Die Grünen), Carsten Strauch (DIE LINKE), Achim Lübbekke (ATTAC), Gabriele Nebe-Brauer (Greenpeace) und padeluun (Digitalcourage). Für Musik sorgen die Sambistas und die Großmann-Brüder.

Zahlreiche Unterschriften für die europäische Bürgerinitiative und für den Bürgerantrag an den Bielefelder Rat wurden gesammelt. Organisator des Bielefelder Aktionstages war das Bielefelder Bündnis gegen die Freihandelsabkommen. Das Bündnis freut sich über die deutlich höhere Teilnehmerzahl beim 2. Aktionstag: Insgesamt kamen fast 400 Unterschriften gegen TTIP, CETA und Co. zusammen. 381 Euro wurden bei einer Sammlung unter den Demonstranten für das Bündnis gespendet. Dafür vielen Dank.

Das Neue Westfälische berichtete auch über unseren Aktionstag.

Autor:

Administrator des Forums