gegen TTIP, CETA und TiSA

Jede(r) kann etwas tun!

Suche Menü

Wer weiß, was hinter TTIP & Co. steckt …

… kann nicht dafür sein. Dieses Motto des Erlanger Bündnisses gegen TTIP, CETA, TiSA spiegelt für mich wider, wie wichtig es ist, sich und seine Mitmenschen über Gefahren der soge­nannten »Freihandelsabkommen« zu informieren.

Wer schon mehr weiß versteht, warum viele Menschen inzwischen lieber von »Privati­sie­rungs- und Investi­tions­schutz­abkommen« oder gar »Deregu­lie­rungs­ab­kommen« sprechen. Denn Handelszölle und Handels­hemm­nisse, wie doppel­te Zulassungs­ver­fahren, z.B für Rück­lichter, sind nur vorgeschobene Verhand­lungs­ziele, deren wirtschaf­tliche Wirkung auch von den offi­ziellen Studien als sehr gering ein­ge­schätzt werden.

Das große Interesse und der breite Widerstand haben uns ein enormes Informationsangebot zu den Abkommen beschert. Das macht es leichter, genügend Informationen zu bekommen, um sich eine eigene Meinung zu bilden. In der Info­thek auf dieser Webseite haben wir viele interessante Links gesammelt. Für einen tieferen Einstieg sind die zahlreichen Studien und Broschüren sehr hilfreich. Sie können meist kostenlos be­stellt oder heruntergeladen werden. Und nach dem Lesen: einfach weiter verschenken.

Während meines eigenen Meinungs­bil­dungs­pro­zesses habe ich auch die negativen Gefühle, die diese Informationen auslösen können, kennen­gelernt: Hilflosigkeit, Verdruss, Resig­nation, Politikverdrossenheit …

Mein persönliches Rezept dagegen: aktiv wer­den und mich mit meinen Mitmenschen zu­sam­mentun. Im Grundgesetz (Art. 20 Abs. 2) steht, dass alle Staatsgewalt vom Volke aus­geht. Etwas von dieser (Selbst)­wirk­sam­keit spüre ich jetzt wieder, wenn ich sehe, dass viele Menschen ihre persön­lichen Chancen zur demo­kratischen Teilhabe ergreifen.

 
 
 
 

Raus aus der Komfortzone – aktiv werden

 
 

Reden ist Gold.

Informiere Dich und motiviere Deine Mitmenschen, sich gemeinsam gegen TTIP, CETA, TiSA zu engagieren. Zum Beispiel in der Infothek. Alle wichtigen Broschüren findest Du hier zum Bestellen oder Herunterladen. Und nach dem Lesen: einfach weiter verschenken. 
 

Schreiben auch.

Abgeordnetenwatch Informiere Dich und motiviere Deine Mitmenschen, sich gemeinsam gegen TTIP, CETA, TiSA zu engagieren. Zum Beispiel in der Infothek. Alle wichtigen Broschüren findest Du hier zum Bestellen oder Herunterladen. UNd nach dem Lesen: einfach weiter verschenken. 
 

Das wichtistge am Netz sind die Knoten.

In vielen Städten, Kreisen oder Gemeinden haben sich Bürgerinnen und Bürger zu Gruppen und Bündnissen zusammengeschlossen, denn die geplanten Abkommen wirken bis in die kommunale Ebene. Die kommunale Selbstverwaltung im Bereich Daseinsvorsorge, aber auch im Bildungs-, Gesundheits- und Kulturbereich stehen auf dem Spiel.

Ansprechpartner sind z.B. die lokalen Gruppen von attac, ABL – Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V., BUND, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, DIE LINKE, DGB, KAB, ÖDP, Piratenpartei, Slow Food, SozialForum und Ver.di. In vielen Kommunen ist auch die SPD in Bündnissen gegen die Abkommen engagiert. 
 

Zeig Flagge.

[wowslider id="57"]
[wowslider id="59"]
netz-knoten

Das wichtigste am Netz sind die Knoten.

In vielen Städten, Kreisen oder Gemeinden haben sich Bürgerinnen und Bürger zu Gruppen und Bündnissen zusammengeschlossen, denn die geplanten Abkommen wirken bis in die kommunale Ebene.

Weiterlesen ►

pb-18-4-02

Frei nach Till Eulenspiegel

Manchmal ist Kreativität gefragt. Für den weltweiten Aktionstag gegen TTIP, CETA und TiSA bekam das Paderborner Bündnis gegen TTIP keine Genehmigung für einen Infostand auf dem Paderborner Rathausplatz.

Weiterlesen ►

buerger-frage-politiker-antwort

Ran an die Politik

Oft entsteht der Eindruck, die Politik ist den Lobbyisten näher als den Bürgerinnen und Bürgern. Das lässt sich ändern!

weiterlesen