gegen TTIP, CETA und TiSA

Jede(r) kann etwas tun!

Suche Menü

Das wichtigste am Netz sind die Knoten.


Ein kurzer Blick auf drei von zehn Infoständen am 18. April in Münster: Die Linke, SPD und Greenpeace. 
 

In vielen Städten, Kreisen oder Gemeinden haben sich Bürgerinnen und Bürger zu Gruppen und Bündnissen zusammengeschlossen, denn die geplanten Abkommen wirken bis in die kommunale Ebene. Die kommunale Selbst­verwaltung im Bereich Daseins­vorsorge, aber auch im Bildungs-, Gesundheits- und Kultur­bereich stehen auf dem Spiel.

Ansprechpartner sind z.B. die lokalen Gruppen von attac, ABL – Arbeitsgemeinschaft bäuer­liche Landwirtschaft e.V., BUND, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, DIE LINKE, DGB, KAB, ÖDP, Piratenpartei, Slow Food, SozialForum und Ver.di. In vielen Kommunen ist auch die SPD in Bündnissen gegen die Abkommen engagiert.

Auf der attac-Seite über kommunale Initiativen gegen TTIP & CO. sind schon 200 TTIP-kritische Kreise, Städte, Gemeinden eingetragen. Auch über die Webseite des Global Trade Day sind viele Bündnisse zu finden.

Mit Deiner Hilfe kann hier eine Liste der »Knoten« im Netz entstehen.

Suchen Neues Bündnis eintragen Neues Bündnis vorschlagen

Autor:

Administrator des Forums