gegen TTIP, CETA und TiSA

Jede(r) kann etwas tun!

Suche Menü

Tango gegen TTIP, CETA und TiSA

Liebe Tangofreundinnen und -freunde und UnterstützerInnen einer Welt in Balance,

in den letzten Tagen haben wir nicht nur die 3. Million unserer selbstorganisierten Europäischen Bürgerinitiative geschafft – seit gestern Abend sind noch einmal 71.000 Unterschriften dazu gekommen – sondern auch die Planung für unser Tango-Event hat Form angenommen.

Wenn Ihr schon am Vortag anreist, können wir gemeinsam auf der Freitags-Millonga im Nou tanzen, plaudern, flirten … 

Am Samstag gehört uns die Kronprinzenbrücke! Zu Christians revolutionären Tangos – in Tandas mit Cortinas – werden wir über dem Spreebogenpark schweben. Mit dem Wetter sieht es gut aus! Wir danken dem Demo-Orgateam für diese fantastische Location! 

Sobald mehr als 50.000 Menschen auf dem Washington-Platz sind – so viele waren wir schon im Januar bei der »Wir haben es satt!«-Demo – muss sich die Demospitze in unsere Richtung vorschieben. Ihr könnt also ab 10:30 Uhr über der Spree tanzend auf den Demozug warten oder Ihr wollt bei der Auftaktkundgebung dabei sein und lasst Euch in unsere Richtung treiben, sobald die Demo sich in Bewegung setzt.

Auf der Brücke wird es eine große Tanzfläche mit Folie geben. Wir haben ein eigenes Demofahrzeug angemeldet und wenn wir uns dann später selber in den Zug einfädeln, haben wir unsere eigene Musik dabei. Das heisst dann schnell gemeinsam die Folie einrollen, damit wir sie – wenn möglich – an der Siegessäule wieder ausrollen und während oder nach der Abschlusskundgebung weiter tanzen können.

Bitte denkt an geeignetes Schuhwerk, Verpflegung und Wasser.

Unsere Aktion hat jetzt schon viel Aufmerksamkeit bekommen: der Deutsche Kulturrat hat uns gefragt, ob wir im Kulturblock in der Demo mitlaufen wollen und wir stehen in der Presseankündigung.

Kameras suchen immer schöne Bilder: mit unserem Banner »Für eine Welt in Balance« werden wir gut sichtbar sein. Ihr könnt zu spektakulären Bildern beitragen, indem Ihr unser Motto Tango gegen TTIP gut sichtbar auf Eurer Kleidung tragt. 

Wichtige Info!
Ab 10 Uhr werdet Ihr die Brücke vermutlich nur noch von Norden aus über das Kapelleufer oder die Reinhardtstraße erreichen können. Nach 11 Uhr müsst Ihr mit so viel Andrang rechnen, dass es schwierig werden kann, uns vom Hauptbahnhof aus zu erreichen.

Für Kurzentschlossene
Es gibt noch Tickets für die Sonderzüge.

red-ttip-green-tango
 
 

Wir wünschen eine schöne Anreise und freuen uns auf Euch.

Saludos cordiales

Katharina und Lutz

 
 
[gmedia id=7] 
 

Kaum ein Land eignet sich besser als Argentinien, um zu sehen was geschieht, wenn der Staat die Kontrolle über Land­wirt­schaft, Öko­nomie, Umwelt­standards und Gesund­heits­wesen an Groß­konzerne verliert (gut dargestellt in diesem arte-Film ) – die gleichen Konzerne, die über die sogenannten Frei­handels­abkommen CETA, TTIP und TiSA leichter Zugang zum euro­päischen Markt bekommen wollen.

Das Geheimnis des Tango argentino ist die Balance zwischen Autonomie und Vertrauen. Jeder Tänzer, jede Tänzerin ist zu jeder Zeit für die eigene Achse, die eigene Balance verantwortlich. Dies ist die Basis, um sich vertrauensvoll aufeinander einlassen zu können im Spiel von Tanz und Musik.

Die sogenannten »Frei«Handelsabkommen holen Demokratie und Bürgerrechte von ihrer Achse, das Gleichgewicht von Geben und Nehmen – Grundvoraussetzung für friedliche und kreative Handels­beziehungen – wird empfindlich gestört: Konzerne führen, Demokratie und Bürgerrechte müssen folgen. Beim Tango kann die Dame einen taktlosen Herrn auf der Tanzfläche stehen lassen. Bei den Abkommen ist das nicht möglich. Sind sie erst einmal ratifiziert, müssen wir uns von ihnen mitschleifen lassen, ob wir wollen oder nicht. 
 

Film: Hans-Peter Dürhager

Die positive Resonanz auf unsere MuttertagsMilonga «Wo CETA draufsteht ist TTIP drin« im Mindener Klinikum hat uns gezeigt, dass dieses Thema auch viele Tangueras und Tangueros beunruhigt.

 
 

Tango gegen TTIP auf facebook Tango gegen TTIP auf facebook

Auf nach Berlin!

Unser Traum: Auf der Demonstration in Berlin am 10. Oktober tanzen wir mit hunderten Tanguer@s aus ganz Deutschland – und vielleicht darüber hinaus – gegen diese gefährlichen Abkommen.

Seid Ihr dabei?

[tabby title="Dann tragt Euch bitte in unseren Newsletter ein,"]

Alle Angaben sind freiwillig und werden nicht an Dritte weitergegeben. Der Vorname wird nur zur Personalisierung des Newsletters verwendet.

Themen auswählen

Datenschutzbedingungen lesen
 

 
 
[tabby title="und informiert Eure Szene …"]

t-shirt-tango-gegen-ttip

 
 


tango-berlin_header 
 
533×400.jpg” alt=”tango-gegen-ttip-f06″ width=”533″ height=”400″ class=”aligncenter size-medium wp-image-6979″ />

tangobeutel-03

[tabby title="Newsletter-Archiv"]  
 
[tabbyending]
 
 
 
 

Weitere Informationen

tango-gegen-ttip-f07

Helft uns die Idee bekannt zu machen

Für alle Tanguer@s die unsere Idee aktiv unterstützen wollen, haben wir jetzt Flyer gedruckt, die Ihr zur nächsten Milonga mitnehmen könnt.

Weiterlesen ►

tango-m-air-2c

Dezent und anziehend

Geht es Euch auch so? Schwierige Themen in der Pause zu diskutieren passt nicht gut zur entspannten Atmosphäre einer Milonga. Mit unseren T-Shirts lässt sich das Thema buchstäblich in die Tangoszene tragen ohne anstrengende Gespräche führen zu müssen.

Weiterlesen ►

argentina

Warum Tango argentino gegen TTIP tanzen?

Am Beispiel Argentinien lassen sich die Gefahren der Handelsabkommen gut zeigen.

Weiterlesen ►