gegen TTIP, CETA und TiSA

Jede(r) kann etwas tun!

Suche Menü

Zeitungsartikel in der NW über die Podiumsdiskussion vom 19.08

Wie frei ist der Freihandel?

Das Thema Freihandelsabkommen bewegt die Deutschen wie kein anderes europäisches Volk. Eine überwiegende Mehrheit steht dem sogenannten TTIP-Abkommen mit den USA skeptisch bis ablehnend gegenüber. Über mögliche Auswirkungen dieses Abkommens diskutierten heimische Bundestagsabgeordnete aus vier Parteien im Haus der kirchlichen Dienste mit engagierten Vertretern aus Gewerkschaften, Initiativen, Vereinen, Parteien und des Kirchenkreises.

Die Sorge um gravierende negative Veränderungen bei den Arbeitnehmerrechten, dem Umwelt- und Verbraucherschutz, in der Agrarwirtschaft und den Handelsbeziehungen hat dazu geführt, dass sich im Kreis Herford das “Bündnis gegen Freihandelsabkommen” gegründet hat. Aus dem Plenum in Berlin – wo sie mittags in einer Sondersitzung über das dritte Hilfspaket für Griechenland abgestimmt hatten – waren Britta Haßelmann (Grüne), Inge Höger (Linke), Stefan Schwartze (SPD) und Tim Ostermann (CDU) zügig nach Herford zurückgekommen.

Weiterlesen auf der Webseite der NW …